Computer Insider GmbH

Die Spezialisten für IT in der Arztpraxis

Die Telematikinfrastruktur ist da. 

Wir sind CGM-zertizierter Dienstleister für die Anbindung von Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur. 

Ob es um den hochsicheren TI-Konnektor, die TI-Kartenterminals oder den sicheren Internetzugang geht – die CGM verfügt über alle notwendigen Komponenten. 

Auf dieser Seite finden Sie immer die aktuellsten Informationen rund um das Thema TI. Wenn Sie weitere Fragen haben, informieren unsere zertifizierten Mitarbeiter gerne - rufen Sie uns an!

Jetzt in die TI und schon bald von den medizinischen Mehrwerten profitieren


Trotz sinkender Förderung: Wir bringen Sie noch immer kostenneutral in die TI. 

5 gute Gründe sich JETZT an die Telematikinfrastruktur (TI) anschließen zu lassen:

  • Das Bundesministerium für Gesundheit hat erst kürzlich noch einmal klargestellt, dass die Einführung der TI für das Gesundheitswesen unumgänglich ist.
  • KBV und KVen raten daher eindringlich zu einer schnellen Anbindung durch einen „Alles-aus-einer-Hand”-Anbieter. 
  • Die gesetzlichen Bestimmungen sehen ab Januar 2019 empfindliche Honorareinbußen für all jene Praxen vor, die nicht an die TI angeschlossen 
  • Mit dem aktuellen Angebot von CGM erhalten Sie alle Komponenten aus einer Hand - nach wie vor kostenneutral!
  • mit uns als durchführenden Dienstleister vor Ort, der Ihre Praxis an die TI anbindet, haben Sie einen vertrauten und kompetenten Ansprechpartner

Jetzt hier bestellen!

 


Sie möchten schnell einen ersten Eindruck bekommen? 

Der TI-Film erklärt punktgenau und kurzweilig die wichtigsten Fakten:



Die Zeit läuft!

Mit jedem Quartal sinkt die Förderung und damit steigen Ihre Kosten - warten Sie nicht länger!

Bis zum 30.06.2019 müssen alle Praxen an die TI angeschlossen sein - so ist es im E-Health-Gesetz festgeschrieben. 


Überblick: E-Health-Gesetz und Telematikinfrastruktur


Zurück zur Übersicht

.

Sicherheit

Um die Sicherheit der sensiblen Patientendaten zu gewährleisten, nutzt die TI modernste Verschlüsselungstechnik.

Zugang zum sicheren Netz
Für die Anbindung an die TI ist ein Konnektor erforderlich, der eine sichere Verbindung in einem sogenannten virtuellen privaten Netzwerk (VPN) herstellt und so die Nutzung elektronischer Anwendungen völlig abgeschirmt vom sonstigen Internet ermöglicht. Dieser Konnektor muss von der gematik zugelassen und vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) zertifiziert sein.

Identifizierung
Mit Kartenlesegeräten - den sogenannten eHealth-Kartenterminals, die ebenfalls von der gematik zugelassen und vom BSI zertifiziert sein müssen, werden die elektronische Gesundheitskarte, der elektronische Heilberufsausweis und die Praxis- bzw. Insitituionskarten eingelesen. Die herkömmlichen Terminals müssen durch eHealth-Kartenterminals ersetzt werden.

Nur wenn die Praxis- bzw. Institutionskarte eingelesen wurde kann der Konnektor eine Verbindung zum digitalen Netzwerk des deutschen Gesundheitswesens aufbauen. Die Entschlüsselung von Nachrichten und Erstellung rechtssicherer Signaturen beispielsweise ist nur mit dem elektronischen Heilberufsausweis möglich.

Der Zugang zum digitalen Netzwerk des deutschen Gesundheitswesens ist also mehrfach gesichert.



Zurück zur Übersicht